Podcasts

19.10.2018 - 17:00

Mit Blind Power am Rendez-Vous Bundesplatz: Das Lichtspektakel, welches sich hören lässt

18.10.2018 - 17:00

Claim the Waves

07.10.2018 - 16:00

GRASSHOPPER CLUB ZÜRICH - FC LUGANO vom 07.10.2018

GC kann nach Heimsieg die rote Laterne abgeben.

Die Grasshoppers können endlich den letzten Platz abtreten. Der Sieg musste jedoch hart erkämpft werden. Durch einen Lapsus von Heimtorwart Lindner geht Lugano durch Bottani (6.) früh in Führung. Als Gegengeschenk köpft Covilo eine Flanke von Jeffren ins eigene Tor (11.). Danach entwickelt sich eine durchaus attraktive Partie, wobei GC die bessere Mannschaft ist und durch einen Foulpenalty von Holzhauser in der 21. Minute verdient, aber auch etwas glücklich in Führung ging. In der zweiten Halbzeit bauten dann beide Mannschaften merklich ab, Luganos Aktionen waren entweder zuwenig Präzise oder dann nicht zwingend. GC konzentrierte sich aufs Ballhalten. Pfostenschüsse gab es auf beiden Seiten jeweils einen (66. Sigurjonnson mittels Penalty, 78. Fazliu), danach war Schluss. Dieser Auftritt reichte dem Heimteam um tabellenmässig an Xamax vorbei zu ziehen.

07.10.2018 - 16:00

FC THUN - FC ZÜRICH vom 07.10.2018

In einem, vor allem im zweiten Durchgang, turbulenten Spiel trennen sich der FC Thun und der FCZ 2:2 unentschieden.
In der ersten Halbzeit waren die Gäste das bessere Team, agierten taktisch klug und störten die Thuner früh. Folgerichtig gingen sie in der 29. Minute durch Benjamin Kololli mit 1:0 in Führung. Dies war auch der verdiente Pausenstand.
In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit blieb das Bild ähnlich, ehe in der Stockhorn Arena 5 verrückte Minuten anbrachen: Erst schnürte Kololli in der 57. Minuten den Doppelpack und schien damit fast eine Vorentscheidung herbeigeführt zu haben. Doch die Thuner gaben nicht auf und erzielten quasi im direkten Gegenzug das 1:2 durch Edeljoker Dennis Salanovic. Nur drei Minuten später kam es für die Hausherren noch besser und Dejan Sorgic traf nach einem Abwehrfehler der Gäste zum Ausgleich. Bei diesem letztendlich verdienten 2:2 sollte es dann auch bleiben, obwohl Sorgic kurz vor Schluss sogar noch eine gute Chance zum Sieg vergab.

Kommentatoren: Marco Reusser, Philip Brzezinski

06.10.2018 - 19:00

BSC YOUNG BOYS - FC LUZERN vom 06.10.2018

Was für ein Spiel, was für eine Stimmung an diesem Herbstabend im Wankdorf!
Die letzten drei Partien, ausgenommen das Spiel gegen Servette im Cup, haben die Luzerner verloren. Man sprach von einer "Mini- Kriese".
Um so weniger glaubte man als Luzerner, dass man tatsächlich gegen die Young Boys, die bis Dato noch ungeschlagen, sogar jedes Spiel gewonnen haben, Punkte holen könne.
Doch es kam alles anderst.
Obwohl die Berner in der zweiten Halbzeit noch ein 0:1 (Tor Demhasaj 16') aufgeholt und zwischenzeitlich sogar 2:1 (Tore durch Hoarau 68', Nsame 79') geführt haben, gelang es dem motivierten Luzerner Team dank den Toren von Marvin Schulz (82') und 5 minuten später Stefan Knezevic (87') drei Punkte aus dem gut besuchten Stade de Suisse mit nach Hause zu nehmen.

06.10.2018 - 19:00

FC ST. GALLEN - FC BASEL 1893 vom 06.10.2018

Der FC St. Gallen und der FC Basel lieferten sich am Samstagabend eine hart umkämpfte Partie. Die Gäste erspielten sich in der ersten Hälfte einige hochkarätige Chancen, liessen diese jedoch liegen. So waren es die Hausherren, die nach einer halben Stunde durch Sierro in Führung gingen. Die Antwort der Basler liess allerdings nicht lange auf sich warten. Ajeti glich das Spiel kurz nach dem Führungstreffer wieder aus. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich engagiert. Obwohl die Ostschweizer vom Fananhang lautstark unterstützt wurden, ging ihnen gegen Spielende die Kraft aus. So wurden die Räume für die Gäste nach und nach grösser. Kurz aufeinander folgende Tore von Zuffi und Riveros sicherten den Baslern schliesslich die drei Punkte.